Herzlich willkommen bei der katholischen Stadtkirche Ingolstadt!

  • Hinweise zu spirituellen, religiösen und kulturellen Angeboten
  • Informationen über Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen
  • Hinweise auf Beratungs- und Hilfsangebote
  • Kontakte zu haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Aktuell

Am Sonntag, 22. Dezember, lädt die Kath. Stadtkirche Ingolstadt um 16.00 Uhr zum Zuhören und Mitsingen der Adventslieder in die Kirche St. Moritz ein.  Die Stubenmusik Eder, Ingolstadt und Marietta Schmidt stimmen auf den...

mehr dazu …

Minuten der Besinnung in der Hektik der Vorweihnachtszeit gibt es in der Ingolstädter Moritzkirche in der Adventszeit immer von Montag bis Freitag jeweils um 17.05 Uhr.
Die Advents-Meditationen dauern etwa 10 Minuten und laden die...

mehr dazu …

Den Tag ausklingen lassen, die Seele baumeln lassen, still werden, die Stille eines Kirchenraumes auf sich wirken lassen, zur Ruhe kommen.
Das bieten Ihnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Cityseelsorge Ingolstadt an mehreren...

mehr dazu …
Einladung zum Heiligabend in Gemeinschaft im Kapuzinerkloster Ingolstadt

Für alle, die Heiligabend alleine sind und gerne in Gemeinschaft feiern wollen, bieten die Ingolstädter Kapuziner und City-Seelsorge Ingolstadt eine gemeinsame Feier im Kloster an. Beginn ist um 17.30 Uhr mit einem Abendessen,...

mehr dazu …

Offizielle Eröffnung des Ingolstädter Krippenwegs findet am Samstag, 30. November, um 16 Uhr in der St. Matthäuskirche am Holzmarkt. Das evangelische Stadtdekanat gestaltet diese stimmungsvolle Einstimmung auf die Adventszeit. Der...

mehr dazu …

Tanz als Gebet

„Jedem Anfang liegt ein Zauber inne" unter diesem Motto lädt Sr. Hermine Ferber MC am Dienstag, 7. Januar,zur Reihe „Tanz als Gebet“ um 16.30 Uhr in den Dr. Eck-Saal im Canisiuskonvikt, Bergbräustr. 1 in Ingolstadt ein.
Auch...

mehr dazu …

Angebote zur Nachbarschaftshilfe gibt es in folgenden katholischen Pfarrgemeinden: in St. Anton (Süd), St. Christoph (Friedrichshofen), Herz Jesu (Haunwöhr), St. Josef (Nordost), Münster/St. Moritz (Innenstadt), St. Peter/St....

mehr dazu …

Eltern lassen ihr Kind immer noch kurz nach der Geburt in die Gemeinschaft der Christen aufnehmen. Worum geht es bei der Taufe? mehr...

mehr dazu …

Es gibt viele Arten zu beten, aber einige Grundgebete verbinden uns alle. Sie sind tragende Säulen des katholischen Miteinanders.

Vaterunser, Ave Maria, Apostolisches Glaubensbekenntnis, Rosenkranz, Angelus, Regina caeli, Gloria,...

mehr dazu …

Wissenswertes

Advent

Mit dem ersten von vier Adventssonntagen beginnen das Kirchenjahr und der Weihnachtsfestkreis. Die Länge der Adventszeit ändert sich von Jahr zu Jahr. In dieser Zeit bereitet sich die Gemeinde auf das Weihnachtsfest vor.
Die...

mehr dazu …

Der Weihnachtsbaum

Es gibt sie in riesengroß und winzig, bunt behangen und einfach geschmückt. Kein Weihnachten ohne Weihnachtsbaum. Doch nicht nur im Christentum, auch in vielen anderen Kulturen haben Bäume eine symbolische Bedeutung und stehen für...

mehr dazu …

Die vollen Einkaufsstraßen am Morgen des 24. Dezember lassen kaum vermuten, dass die Stadt ab Mittag wie ausgestorben wirken wird. Noch herrscht überall hektische Betriebsamkeit. Viele besorgen letzte Weihnachtsgeschenke oder...

mehr dazu …

Bis heute feiern wir die Geburt Jesu an Weihnachten. Seine Geschichte fing an, bevor er geboren wurde: In Nazaret wohnte eine junge Frau namens Maria. Eines Tages schwebte plötzlich ein Engel vor ihr. Maria erschrak, aber der...

mehr dazu …

Dass er etwas Besonderes ist, kann man schon an seinem Platz im Heiligenkalender erkennen: Direkt nach Weihnachten, dem Geburtsfest Jesu, gedenkt die Kirche des heiligen Stephanus - der um das Jahr 40 wegen seines Glaubens zu Tode...

mehr dazu …

Johannes ist Weinheiliger, weil um die Zeit seines Gedenktages die Gärzeit zu Ende ist und das erste Mal der frische Wein, die Johannesminne, getrunken wird; der nach ihm benannte Wein wird an diesem Tag geweiht, ihn reicht der...

mehr dazu …

An diesem Tag steht das Gedenken an die in Betlehem nach dem Bericht des Markusevangeliums (2,16) auf Geheiß von König Herodes ermordeten Kinder im Mittelpunkt.
Im Einflussbereich der Reformation verschwand das Fest im 16....

mehr dazu …

Seit 1976 wird in jedem Jahr der Familiensonntag bundesweit in allen Diözesen Deutschlands begangen. Im Jahr 2015 hat der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz beschlossen, den Familiensonntag auf das Fest der Heiligen...

mehr dazu …

Silvester (31.12.)

Millionen Menschen feiern am 31. Dezember seinen Gedenktag - doch nur wenige werden wissen, was es mit Silvester I. überhaupt auf sich hat. Silvester, dessen Name aus dem Lateinischen stammt und übersetzt etwa "Waldbewohner"...

mehr dazu …

Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um dem Messias zu huldigen (vgl. Mt.2,2), sprachen jene Magier, die erst später zu Königen wurden. Und sie drückten mit diesem Satz aus: Wer Gott erkennt, muss ihn auch...

mehr dazu …