Herzlich willkommen bei der katholischen Stadtkirche Ingolstadt!

  • Hinweise zu spirituellen, religiösen und kulturellen Angeboten
  • Informationen über Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen
  • Hinweise auf Beratungs- und Hilfsangebote
  • Kontakte zu haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Aktuell

Am Karfreitag, 19. April, lädt die City-Seelsorge Ingolstadt zu einem zusätzlichen Konzert aus der Reihe "Texte und Musik über Gott und die Welt" ein. Beginn ist um 17.30 Uhr in der Kirche St. Moritz. Auf dem Programm stehen Texte...

mehr dazu …

Den Tag ausklingen lassen, die Seele baumeln lassen, still werden, die Stille eines Kirchenraumes auf sich wirken lassen, zur Ruhe kommen.
Das bieten Ihnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Cityseelsorge Ingolstadt an mehreren...

mehr dazu …

Insider wissen: Ingolstadt hat eine reichhaltige Poetry Slam-Szene, aktuell laufen gar drei regelmäßige Poetry Slam Reihen in der Stadt und nun kommt etwas neues dazu: der erste Kirchen Slam. Unter dem Motto „Reine Leere“, das als...

mehr dazu …

Tanz als Gebet

„Zum Leben bewegt" unter diesem Motto lädt Sr. Hermine Ferber MC am Dienstag, 7. Mai,zur Reihe „Tanz als Gebet“ um 16.30 Uhr in den Dr. Eck-Saal im Canisiuskonvikt, Bergbräustr. 1 in Ingolstadt ein.
Auch Ungeübte sind zum...

mehr dazu …

Die ökumenische Woche für das Leben vom 4. bis 11. Mai 2019 widmet sich unter dem Titel "Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern." dem Anliegen der Suizidprävention. Damit sollen die vielfältigen Beratungsangebote...

mehr dazu …

Am Sonntag, 26. Mai, sind alle Ingolstädter Katholiken zur alljährlichen Dekanats-Wallfahrt und Stadtmaiandacht eingeladen. Hauptzelebrant ist in diesem Jahr Weihbischof Adolf Bittschi, Bolivien. Die Veranstaltung beginnt am...

mehr dazu …

Zu ihrem alljährlichen Einkehrtag kamen die pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dekanats Ingolstadt in der Abtei Scheyern am 21. März zusammen.

mehr dazu …

Tag des gottgeweihten Lebens in Ingolstadt

mehr dazu …

Angebote zur Nachbarschaftshilfe gibt es in folgenden katholischen Pfarrgemeinden: in St. Anton (Süd), St. Christoph (Friedrichshofen), Herz Jesu (Haunwöhr), St. Josef (Nordost), Münster/St. Moritz (Innenstadt), St. Peter/St....

mehr dazu …

Eltern lassen ihr Kind immer noch kurz nach der Geburt in die Gemeinschaft der Christen aufnehmen. Worum geht es bei der Taufe? mehr...

mehr dazu …

Wissenswertes

Die Fastenzeit bezeichnet die österliche Bußzeit, die 40 Tage dauernde Vorbereitung auf Ostern. Sie beginnt unmittelbar nach Karneval mit dem Aschermittwoch und endet an Gründonnerstag. Karfreitag und -samstag sind ebenfalls...

mehr dazu …

Mit dem Palmsonntag beginnt jedes Jahr die Karwoche.
Die Gläubigen treffen sich häufig zuerst vor der Kirche zur Segnung der Palm- oder Olivenzweige. Wo keine Palmen wachsen, nimmt man Palmkätzchen – je nach Region stammen diese...

mehr dazu …

Das Ende ist nahe: Der Gründonnerstag steht ganz im Zeichen des Abschieds Jesu. Zum letzten Mal vor seinem Leiden und Sterben kommt er am Abend mit seinen zwölf Jüngern zusammen. Dabei stehen zwei außerordentliche Symbolhandlungen...

mehr dazu …

Jesus wird ans Kreuz genagelt und stirbt: Das ist die Quintessenz des Karfreitags. In dem unschuldig getöteten Jesus leidet auch Gott zusammen mit seiner Schöpfung. Der biblische Hintergrund dieses stillen Feiertags findet sich in...

mehr dazu …

Osternacht

Am späten Abend des Karsamstag beginnt der wichtigste Gottesdienst des Jahres: die Feier der Osternacht. Mehr dazu...

mehr dazu …

Ostern ist vor Pfingsten und Weihnachten der höchste Feiertag der Katholischen Kirche. An Ostern feiern Christen die Auferstehung Jesu und seinen Sieg über den Tod. Ostern gehört zu den beweglichen Feiertagen und ist abhängig vom...

mehr dazu …

Hühnereier, Gänseeier, Schokoladeneier oder Eier aus Porzellan - das Osterei gibt es in allen möglichen Farben und Formen. Der bekannteste Brauch an Ostern ist es, Eier zu verschenken und zu essen.
Das Ei - Symbol des Lebens - hat...

mehr dazu …

Der Weiße Sonntag ist immer der erste Sonntag nach dem Osterfest und in besonderer Weise der Sonntag der Erstkommunion. Sein Name leitet sich von einem frühchristlichen Brauch ab, demzufolge die Neugetauften als Zeichen ihrer...

mehr dazu …