Zurück zur Homepage

Kultur im Kreuzgang – Lesung zu Franziskus im Kapuzinerkloster

09.10.2018

Werner Schnitzer (li.) und Manuela Brugger (re.) (Bild: Raymund Fobes)

Es war ein außergewöhnlicher Zugang zum heiligen Franz von Assisi, der zum Nachdenken einlud. Am Sonntag nach dem 4. Oktober, dem  Fest des Heiligen, lasen die Schauspieler Manuela Brugger und Werner  Schnitzer (bekannt als Komissar Hahne in der Fernsehserie „Siska“, die von 1998 bis 2008 lief) im Kreuzgang des Ingolstädter Kapuzinerkloster aus dem Franziskus-Roman „Das Kind, der Engel und der Hund“ von Christian Bobin. Bobin bietet dabei ungleich mehr als eine bloß historische Betrachtung des Heiligen. Er sinniert über Themen wie Mütterlichkeit und Erdverbundenheit, über Macht und Einfachheit.

Musikalisch untermalt wurde die Lesung von  Christian Ledl am Klavier, Annette Ledl am Akkordeon und Daniela Bayer am Cello. Unter anderem intonierten sie die von Riz Ortolani komponierte Titelmusik aus dem Franziskus-Film „Bruder Sonne, Schwester Mond“, zu der Manuela Brugger dann den italienischen Text sang.

Text und Bilder: Raymund Fobes

Mehr Bilder hier: