Zurück zur Homepage
Herzlich willkommen bei der katholischen Stadtkirche Ingolstadt!
  • Hinweise zu spirituellen, religiösen und kulturellen Angeboten
  • Informationen über Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen
  • Hinweise auf Beratungs- und Hilfsangebote
  • Kontakte zu haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Aktuell

18.07.2016

Ein Helleluijah auf den Gerstensaft – Biergeschichten mit Gerald Huber

Wer in Bayern – zumindest in den katholischen Landstrichen – ein Wirtshaus sucht, der sucht zunächst einmal die Kirche. Gott und Geselligkeit gehört hier einfach zusammen, und da darf dann auch der Gerstensaft nicht fehlen....mehr dazu …

01.07.2016

Kapiteljahrtag in Unsernherrn: Als Gemeinschaft unterwegs – mit Gott und den Menschen

Fast alle waren sie gekommen: Eine große Zahl der Priester, Diakone, Gemeindereferent/innen und sonstigen Mitarbeiter/innen aus dem Dekanat hatten sich auf den Weg nach Unsernherrn gemacht, um sich gemeinsam auszutauschen und...mehr dazu …

20.06.2016

Heilige Pforte in Ingolstadt

Die „Heilige Pforte“ wurde am Sonntag in Ingolstadt feierlich eröffnet. Diese musste von der Franziskanerkirche in die Kirche St. Moritz umziehen, nachdem die Ordenskirche vor einigen Wochen wegen erheblichen Deckenschäden...mehr dazu …

10.05.2016

Gottesdienste am Auwaldsee-Campingplatz

Mit den Pfingstferien starten wieder die Sonntags-Gottesdienste am Ingolstädter Campingplatz am Auwaldsee. Am Pfingstmontag, 16. Mai, um 11 Uhr wird die neue „Saison“ mit einem ökumenischen Fest-Gottesdienst an der...mehr dazu …

02.05.2016

Sperrung der Franziskanerkirche

Gottesdienste der Franziskanerkirche jetzt in St. Moritz Nach der Sperrung der Franziskanerkirche finden die Gottesdienste künftig in der Kirche St. Moritz statt. Folgende Zeiten bleiben erhalten: Montag bis Sonntag Gottesdienst...mehr dazu …

04.04.2016

Gottesdienst für Trauernde

Für die Trauer gibt es viele Ursachen. Wer einen Menschen durch Tod verloren hat, hat lange daran zu tragen. Am Sonntag, 4. September 2016, um 19.00 Uhr sind Trauernde zu einem Gottesdienst in die Ingolstädter Franziskanerkirche,...mehr dazu …

04.04.2016

Scherbenandachten in St. Augustin

Eine Scherbenandacht zum Thema "UmBruch - Wir hatten doch noch soviel vor" findet am Sonntag, 18. September, 19 Uhr in der Kirche St. Augustin, Pettenkoferstr. 12, Ingolstadt statt. Veranstalter ist die...mehr dazu …

03.04.2016

Tanz als Gebet

Tanz als Gebet

"Mein innerer Sommergarten" unter diesem Motto lädt Sr. Hermine Ferber MC am Dienstag, 20. September, zur Reihe „Tanz als Gebet“ um 16.30 Uhr in den Dr.-Eck-Saal im Canisiuskonvikt, Bergbräustr. 1 in...mehr dazu …

22.02.2016

Herzensklänge in der Moritzkirche

Reihe "Texte und Musik über Gott und die Welt" endete mit besinnlicher Musik und heiter-nachdenklichen Textenmehr dazu …

22.02.2016

Chanten – Singen für die Seele

Chanten mit Anna Nerb zum Auftakt der Reihe „Text und Musik über Gott und die Welt“ in der Fastenzeit 2016mehr dazu …

01.02.2016

Ordensleben ist zentral für unsere Kirche

Tag des gottgeweihten Lebens in Ingolstadtmehr dazu …

03.01.2012

Was hat es mit der Taufe auf sich?

Eltern lassen ihr Kind immer noch kurz nach der Geburt in die Gemeinschaft der Christen aufnehmen. Worum geht es bei der Taufe? mehr...mehr dazu …

03.01.2012

Die wichtigsten Gebete der Katholiken

Es gibt viele Arten zu beten, aber einige Grundgebete verbinden uns alle. Sie sind tragende Säulen des katholischen Miteinanders. Vaterunser Ave Maria Apostolisches Glaubensbekenntnis Rosenkranz Angelus Regina caeli Gloria...mehr dazu …

02.01.2012

Nachbarschaftshilfe in den katholischen Pfarrgemeinden Ingolstadt

Nachbarschaftshilfe

Angebote zur Nachbarschaftshilfe gibt es in folgenden katholischen Pfarrgemeinden: in St. Anton (Süd), St. Christoph (Friedrichshofen), Herz Jesu (Haunwöhr), St. Josef (Nordost), Münster/St. Moritz (Innenstadt), St....mehr dazu …

Wissenswertes im August

Mariä Himmelfahrt (15.08.)

Mit dem Fest Mariä Himmelfahrt verbinden viele Menschen den alten Brauch der Kräuterweihe.

Der offizielle Name lautet: Hochfest der "Aufnahme Mariens in den Himmel". Damit soll der Unterschied zu "Christi Himmelfahrt" deutlich gemacht werden.

Die Gottesdienstbesucher lassen die Kräutersträuße bei der Messe segnen. Zu Hause werden diese in den Herrgottswinkel gestellt. Den Kräutern schreibt man gute Wirkungen gegen Krankheit und Unheil zu. mehr dazu ...

Hl. Bartholomäus (24.08.)

Wo Barthel den Most holt.

Das Fest des Hl. Bartholomäus feiert einen Apostel, der im Neuen Testament nur in der Apostelgeschichte genannt wird. Sein Gedenktag ist sprichwörtlich geworden. Man meint damit sich zu helfen wissen, alle Schliche kennen. mehr dazu ...

Wissenwertes im Juli

Hl. Willibald (07.07.)

Erster Bischof von Eichstätt war der Angelsachse Willibald, ein Verwandter des hl. Bonifatius. Bonifatius hatte den nach einer jahrelangen Pilgerreise im Kloster Monte Cassino in Italien lebenden Mönch Willibald in die Mission nach Germanien gerufen und ihm dort 740 die am nordwestlichen Rand des Herzogtums Baiern gelegene, von einem baierischen Adeligen namens Suidger für kirchliche Zwecke gestiftete "regio Eihstat" als künftiges Wirkungsfeld überlassen. Noch im gleichen Jahr 740 von Bonifatius in dem in Eichstätt bereits angetroffenen Marienkirchlein zum Priester geweiht, wurde Willibald im Jahr darauf in Sülzenbrücken bei Erfurt zum Bischof geweiht, möglicherweise zum Bischof von Erfurt. Gleichwohl kehrte er zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt als Bischof nach Eichstätt zurück, das mit dem von Willibald dort gegründeten Kloster nun zur Keimzelle der Diözese Eichstätt wurde. mehr... 

Jakobus (25.07.)

Die Legende erzählt: Nach seinem Märtyrertod in Jerusalem kamen im Frühmittelalter die Gebeine des hl. Jakobus (der Ältere), der mit seinem Bruder dem Evangelisten Johannes und mit Petrus zu den erstberufenen Aposteln gehörte, nach Spanien. Sein Grab in Santiego de Compostela wurde seit dem 10. Jahrhundert zu einer Wallfahrtstätte, zu der aus allen Teilen Europas Wallfahrtsstraßen führten, die zum Teil heute noch daran zu erkennen sind, dass die Kirchen am Weg das Jakobuspatrozinium führen. mehr dazu ...

Nach oben

Wissenswertes im Juni

Das Herz-Jesu-Fest (3.06.)

Am dritten Freitag nach Pfingsten feiern Katholiken das Herz-Jesu-Fest. die Verbreitung des Kultes ist vorallem Jesuiten zu verdanken. mehr dazu ...

Johannistag (24.06.)

Die Sendung Jesu und die des Johannes sind eng verbunden.

Das Hochfest Johannes des Täufers ist - ausgenommen der Festtag Mariä Geburt - der einzige Geburtstag eines Heiligen, den die Kirche begeht.

Johannes der Täufer ist Patron der Lämmer, Schafe und Haustiere.

Die Lichtsymbolik spielt am Johannistag auch aus dem biblischen Bericht  heraus eine wichtige Rolle.

Im Brauchtum haben sich das Johannisfeuer und die Weihe des Johannisweins bis heute erhalten. mehr dazu ...

Siebenschläfer (27.06.)

Der Siebenschläfertag ist heute nur noch als Lostag für das Wetter bekannt.

Lange sind die Siebenschläfer als Heilige verehrt worden. Sie sind durch eine Legende in Erscheinung getreten, die Gregor von Tours  (538-594) erstmals ins Lateinische übersetzt hat. Danach hatten sich in Ephesus sieben junge Christen im Jahre 251 bei einer Verfolgung unter Kaiser Decius in einer Berghöhle in Sicherheit gebracht. Dort wurden sie von Häschern entdeckt, eingemauert und schliefen 195 Jahre. Am 27. Jund 446 wurden sie zufällig entdeckt, wachten auf, um den Glauben an die Auferstehung der Toten zu bezeugen und starben wenig später. mehr dazu ...

Nach oben